Bildungsarbeit seit 1998

Die Multivision e. V.

Die Multivision e. V. ist ein seit 1998 bundesweit tätiger, gemeinnütziger Verein mit rund 30 Mitarbeiter:innen aus unterschiedlichsten Kompetenzbereichen (u. a. Biologie, Nachhaltigkeit, Energiewirtschaft, Didaktik, Pädagogik). Der Verein ist ausgezeichnet als offizielle Maßnahme der Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ der UNESCO. Ziel des Vereins ist die Förderung der politischen und gesellschaftlichen Bildung und Aufklärung von Jugendlichen und Erwachsenen.

Die Multivision e. V. organisiert u. a. jährlich ca. 1.000 Bildungsveranstaltungen bundesweit und in Österreich in Form von Multivisionen und Projekttagen zu gesellschaftlich relevanten Themen wie Ökologie, Energiewende und Demokratie. Mit diesen Angeboten konnten bisher ca. fünf Millionen Jugendliche und Erwachsene seit dem Bestehen des Vereins direkt erreicht werden. Weitere Angebote wie Ausstellungen, Lehrer:innenfortbildungen und (digitale) Unterrichtsmaterialien werden ebenfalls durch den Verein konzipiert, organisiert und durchgeführt bzw. produziert. Wir vernetzen uns bundesweit mit der lokalen Bildungslandschaft und werden dabei von renommierten Partner:innen untertstützt.

Unsere Vision

Junge Menschen wollen die Herausforderungen unserer Zeit gemeinschaftlich lösen!

Unsere Mission

Die Multivision e.V. konzipiert und organisiert bundesweit analoge und digitale BNE-Veranstaltungen zu ökologischen und politischen Themen. In den Formaten geht es vor allem darum, Schüler:innen aufzuklären, zu sensibilisieren und zu aktivieren.

Wir möchten die Jugendlichen motivieren, sich für eine nachhaltige und sozial gerechte Welt einzusetzen, ihre Zukunft und die notwendige Transformation gesellschaftlicher Prozesse mitzugestalten: Teilhabe und Selfempowerment. Bei unseren Schulprojekten arbeiten wir in der Regel im Großgruppenformat, um die Wichtigkeit der Themen zu stärken und um so vielen jungen Menschen wie möglich Impulse mit auf den Weg zu geben. Diese vertiefen wir durch Nachfolgeprojekte, um das gewonnene Wissen zu verstetigen.

Gemeinsam für die Zukunft

Unser Team

Stefan Simonis

Moderation (er/ihm)

Hallo, ich bin Stefan Simonis, Diplom-Biologe und Moderator. Nach meinem Studium in Frankfurt am Main war ich kurzzeitig als Gutachter in einem Planungsbüro tätig. Mit meiner Partnerin zog ich um die Jahrtausendwende zur „Aufzucht“ unseres Nachwuchses auf einen Selbstversorgerhof in Frankreich. Da der Nachwuchs mittlerweile flügge ist, bin ich seit 2018 als Moderator für die Multivision in ganz Deutschland unterwegs. Wichtig in den Veranstaltungen ist mir, die Teilnehmenden zu einem kritischen Urteil zu befähigen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft aufzuzeigen.

Max Menkenhagen

Moderation (er/ihm)

Hi, mein Name ist Max Menkenhagen. Mit meinem Background in Europapolitik und Nachhaltigkeitswissenschaften versuche ich jungen Menschen näher zu bringen, dass die Zukunft in ihren eigenen Händen liegt. Besonderen Spaß machen mir hierbei kritische Diskussionen, ehrliche Kritik und ein bleibender Eindruck.

Ricarda Kupzok

Veranstaltungsorganisation (sie/ihr)

Moin, ich bin Ricarda Kupzok, habe im Bachelor Ökotrophologie und im Master nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit studiert und kümmere mich um einen reibungslosen Ablauf unserer Veranstaltungen. Besonders Spaß macht mir mein Beruf als Veranstaltungsorganisatorin, wenn ich merke, dass Lehrkräfte für das Thema Nachhaltigkeit brennen. Ich finde es unglaublich motivierend, wenn ich weiß, dass auch andere Menschen der Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert beimessen und ich diesen Personen mit meiner Arbeit dabei helfen kann, Nachhaltigkeit in den Schulalltag zu integrieren. Und das sympathische Team inkl. Bürohunden ist natürlich auch ein positiver Nebeneffekt. 😉

Eva Bauriedl

Moderation (sie/ihr)

Hallo, mein Name ist Eva. Ich habe in Wien Schauspiel studiert, war an der Tanzfabrik Berlin und arbeitete anschließend bei etlichen Film- und Theaterproduktionen in Österreich und Deutschland. Als Moderatorin bin ich viel auf Filmfestivals unterwegs und bei den bayrischen Schulkinowochen. Ehrenamtlich war ich schon immer bei Umweltprojekten dabei. Der Dialog mit den Schüler:innen begeistern mich sehr und es erfüllt mich zutiefst sie zu motivieren ihre Zukunft zu gestalten und neue Perspektiven im Umgang mit der Klimakrise zu zeigen. 

Ricarda Schlotterbeck

Stellv.  Veranstaltungsleitung (sie/ihr)

Hallo, ich bin Ricarda Schlotterbeck, stellv. Veranstaltungsleitung: Nach meinem Studium der Literatur- und Sprachwissenschaft war ich einige Jahre am Goethe-Institut in München und habe dann 2004 als Quereinsteigerin bei der Multivision angefangen – und es noch nicht einen Tag bereut! Die Arbeit ist vielseitig, sinnstiftend und macht Spaß. Besonders freue ich mich über die vielen positiven Rückmeldungen von Lehrkräften und Schüler:innen. 

Jonas Nichell

Moderation (er/ihm)

Hallo, ich heiße Jonas Nichell und bin seit 2022 Moderator bei der Multivision. Nach meinem ingenieurwissenschaftlichen Studium habe ich zunächst in einer Photovoltaik-Firma gearbeitet. Über mein Engagement im Bildungsbereich habe ich entdeckt, dass es mich erfüllt, Kindern und Jugendlichen neue Perspektiven im Umgang mit der Klimakrise aufzuzeigen. Mein Kernanliegen ist es, zu verdeutlichen, dass ein gutes Leben auch in Zukunft möglich ist. Dafür finde ich es wichtig, dass jeder Mensch zu einer neuen Gesellschaftsvision beiträgt, indem er sein Umfeld mitgestaltet.

Patric Dujardin

Tourteamleitung & Moderation (er/ihm)

Hallo, ich bin Patric Dujardin, Moderator bei der Multivision seit 2017. Mein Sinologie- und Politikstudium haben mich zunächst zum China-Team des Landebüros der GIZ in Düsseldorf gebracht. Der Migrationssommer 2015 sorgte davor aber schon dafür, dass ich auch in der politischen Bildung tätig werden wollte, zunächst „nur“ nebenberuflich. Durch meine Zeit bei LOVE-Storm im Wendland hat sich die Priorisierung auf Hauptberuflich gewandelt. Seither setzte ich meine Talente dafür ein, vor allem junge Menschen für die Probleme dieser Welt zu sensibilisieren und sie darin zu motivieren und zu unterstützen, diese anzugehen – auf ihre Weise.

Marie Gronimus

Organisatorin (sie/ihr)

Hallo, mein Name ist Marie Gronimus und ich bin seit August 2023 bei der Multivision. Im Anschluss an mein Studium in Events Management habe ich im Bereich Musik und Kultur sowie der Schifffahrt in der Veranstaltungsplanung gearbeitet. Es gefällt mir Teil eines großartigen Teams zu sein, das sich für eine nachhaltige Zukunft der nächsten Generationen engagiert. Außerdem freue ich mich auf den Austausch mit den Lehrkräften zu den angebotenen Projekten.

Björn Wiele

Moderation (er/ihm)

Hallo, ich bin Björn Wiele, Diplom-Politiologe. Ich moderiere seit 2008 die Projekttage der Multivision. Der Verein biete mir die Möglichkeit abseits des normalen Unterrichtes mit Schülerinnen und Schüler über so wichtige Themen wie „Nachhaltigkeit“ und „Demokratische Grundrechte“ ins Gespräch zu kommen.

Sophie Finger

Organisatorin (sie/ihr)

Hallo, ich bin Sophie Finger und organisiere seit Oktober 2023 BNE-Veranstaltungen für Schüler:innen. Meine beiden Herzensthemen, Bildung und Nachhaltigkeit, kann ich bei der Multivision an einer wichtigen Stelle verbinden. Als Erziehungs- und Bildungswissenschaftlerin bin ich vom enormen Wert der Ressource Bildung überzeugt. Ich möchte jungen Menschen Wissen und Werkzeuge zur Verfügung stellen, mithilfe derer sie selbstverantwortlich ihre und unsere Zukunft gestalten und den notwendigen Wandel bewirken können.

Sebastian "Urmel" Saurle

Moderation (er/ihm)

Ein saftiges Servus und Moin vom Urmel!
Mein innerer Antrieb, der mich zur Multivision geführt hat, fußt auf folgender Überzeugung: Das Lebensbejahende und Gemeinschaftsfördernde in mir selbst wahrzunehmen, daran zu glauben und danach sowie dafür zu handeln. Gleichzeitig bereit und offen zu sein,  alles immer und immer wieder zu überprüfen, zu beforschen, zu hinterfragen, zu bezweifeln und zu scheitern. Mut zur Lücke und dem Nicht-Wissen. Mut zur Widersprüchlichkeit und der Ohnmacht. Wenn ich diese Überzeugung mit Kindern und Jugendlichen leben und teilen darf, unabhängig  des zu vermittelnden Inhalts der Veranstaltung, dann feiert mein Herz eine fette Party!

Franz Schättle

Gründer und Geschäftsführer (er/ihm)

Hallo, Franz Schättle ist mein Name. Der Satz: „Wir können nur sehen was wir denken“ begleitet mich schon lange, denn es muss uns jemand zeigen, wie wir die Welt besser gestalten könnten, dann entdecken wir erst die Chancen. Seit mehr als 30 Jahre engagiere ich mich für Umweltschutz und Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Mit der Gründung der Multivision war es mein Anliegen Umweltthemen direkt in die Schulen zu bringen und zu den Themen mehr Tiefe und gleichzeitig mehr Überblick zu vermitteln. 

Rosa Binner

Teamassistenz (sie/ihr)

Hey, ich bin Rosa Binner und bin seit 2022 bei der Multivision als studentische Aushilfskraft. Umwelt- und Tierschutz begleiten mich schon mein Leben lang. Ich bin im Emsland aufgewachsen, das aus meiner Sicht durch Massentierhaltung und wenig ökologischen Landbetrieb sowie Umweltschutz geprägt ist. In meiner Familie hat insbesondere mein Vater, der in der Politik tätig ist, früh für mehr Umwelt- und Tierschutz regelrecht gekämpft. Das hat mich natürlich sehr geprägt.

Ich bin jetzt im 2. Semester für Grundschullehramt und bin davon überzeugt, dass für den Klimaschutz besonders der Weg über die Bildung extrem wichtig ist. Dazu trägt die Multivision e.V. einen wichtigen Teil bei. Aus diesem Grund und wegen der Zusammenarbeit mit diesem tollen Team arbeite ich hier sehr gerne.

Nicole Diekmann

Veranstaltungsorganisation
& Team Nord -Koordination (sie/ihr)

Hallo, mein Name ist Nicole Diekmann und ich gehöre schon zu den alten Hasen im Team. Weil ich mich beruflich unbedingt sinnvoll verwirklichen wollte, habe ich mich nach meiner jahrelangen ehrenamtlichen Arbeit bei Greenpeace 2010 für die Multivision e.V. entschieden, wo ich deutschlandweit unsere Projekte organisiere. Auf diesem Weg Jugendlichen einen Weg in eine lebenswerte Zukunft zu zeigen und sie zu motivieren, selbst aktiv zu werden, sind für mich die wichtigsten Punkte bei der Arbeit mit der Multivision.

Elisa Kohlmann

Leitung Projektmanagement (sie/ihr)

Moin, moin, ich bin Elisa Kohlmann und seit März 2023 beim Multivision e.V. dabei. Mit einem vorwiegend rechtswissenschaftlichen Hintergrund und weiteren interdisziplinären Studien im Bereich Non-Profit- und Public Management fühle ich mich in meiner Rolle als Leitung des Projektmanagements sehr wohl. Bereichert durch ein unglaublich freundliches und stark motiviertes Team freue ich mich riesig darüber gemeinsam werteorientiert hochwertige Projekte zu meistern. Durch meine ehrenamtliche Arbeit in einem Hamburger Kulturverein und meinem Netzwerk an NPOs, öffentlichen Institutionen und nachhaltigen Unternehmen, bin ich gespannt, wie sich gemeinsam neue Brücken schlagen lassen. 

Kerstin Wittgräbe

Dialog-Marketing (sie/ihr)

Hallo, ich bin Kerstin Wittgräbe, Dipl. Sozialpädagogin mit Zusatzausbildungen in Office- Management und Vertrieb.  Seit 2017 bin ich bei der Multivision, weil ich es für wichtig und sinnstiftend erachte, jungen Menschen die Chance auf Auseinandersetzung und Perspektivbildung durch unsere Angebote zu ermöglichen.

Johannes Ebner

Moderation (er/ihm)

Hallo, ich bin Johannes Ebner und Umweltingenieurswissenschaftler. Der Sinnhafte und sinnstiftende Austausch mit jungen Menschen zu den verschiedenen äußert aktuellen und relevanten Themen sind meine Motivation als Moderator bei der Multivision zu arbeiten. Es bereitet Freude, Jugendliche tagesaktuelle Themen zu vermitteln, mit ihnen aufzuarbeiten und zu diskutieren. Durch die interaktive Veranstaltungsart mit ihren diversen Multimediaelementen ist Sie für junge Menschen wesentlich einfacher aufzunehmen und spannender als übliche Frontalveranstaltungen. Rückblickend hätte ich mir diese Veranstaltungsart in meiner persönlichen Schullaufbahn gewünscht, um mich schon früher mit Umweltthematiken auseinanderzusetzen. Umso mehr freut es mich, Teil des Vereins Multivision sein zu dürfen. 

Florian Garske

Vertriebsleitung & Projektmanagement (er/ihm)

Hallo, ich bin Florian Garske, Vertriebsleiter bei der Multivision und Diplom-Nachhaltigkeitswissenschaftler und mich begleiten die Themen Klima- und Umweltschutz nicht erst seit meinem Studium. „Unsere Gesellschaft nachhaltig zu transformieren ist die zentrale Herausforderung unserer Zeit. Von hoher Bedeutung ist es BNE in die Praxis zu überführen und junge Menschen zu gesellschaftlichem Engagement zu motivieren.“

Sophie Nedkov

Veranstaltungsorganisation, Team Süd -Koordination, Projektmanagement (sie/ihr)

Moin, ich bin Sophie Nedkov und ich habe schon mit 15 Jahren Spender:innen für Naturschutzorganisationen geworben, weil ich der Überzeugung bin, dass jede:r einen Beitrag leisten kann, das Potenzial aber organisiert sein muss. Seit 2018 plane und organisiere ich BNE Veranstaltungen bei der Multivision, damit wir in einem reibungslosen Ablauf viele Schüler:innen zu aktuellen und wichtigen Themen erreichen können. Mittlerweile konzipiere ich auch neue Projekte- denn verschiedene Konzepte informieren, sensibilisieren und aktivieren auf unterschiedliche Weise die Schüler:innen. Die Multivision e.V. bietet mit dem tollen und vielfältig kompetenten Team eine super Möglichkeit mit Freude daran zu arbeiten, die Entscheidungsträger:innen von morgen schon heute zu erreichen. 

Sonja Gmünd

Dialog-Marketing (sie/ihr)

Hallo, ich bin Sonja Gmünd. 2017 startete ich bei der Multivision als Schulbesucherin. Es bereitete Freude, den Schulen die Bildungsmaßnahmen der Multivision vorzustellen und damit direkt am Puls den Boden zu bereiten bei unseren Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Neue Impulse zu setzen für ein neues Bewusstsein im Umgang mit der Natur und den Menschen. Das ist mir als energetisch-schamanisch Wirkende ein Herzensanliegen. Heute pflege ich den Kontakt zu den Schulen über das Telefon. Ich organisiere die Termine der Schulen mit den regionalen Organisatoren.

Kerstin Pietsch

Veranstaltungsorganisation (sie/ihr)

Hallo, ich bin Kerstin Pietsch. Ich habe Schauspiel studiert und einen Masterabschluss in Performance Studies absolviert, komme also aus den Darstellenden Künsten. Nachdem ich eigene ökologische und künstlerische Projekte für Schüler:innen ins Leben gerufen habe, war ich als Lehrerin für Theater an einer Stadtteilschule tätig. Diesen Job habe ich für einige Jahre mit viel Freude und Elan ausgeübt und bin nun auf der organisatorischen Seite gelandet. Bei Multivision kann ich meine Erfahrungen einbringen und mich für Bildung für nachhaltige Entwicklung engagieren.

Manuel Sonnleiter

Moderation (er/ihm)

Hallo, ich bin Manuel Sonnenleiter und ich habe schon immer gerne mit Menschen gearbeitet, sei es im Fußball oder später auch im Film und Theater Bereich. Seit meinem Schauspielstudium arbeite ich als Künstler und habe für andere Firmen bereits über 600 Vorträge gehalten. Mich motiviert es jungen Menschen Themen näher zu bringen und verständlich zu machen, damit sie diese Informationen nutzen können.

Lola Smital

Teamassisttenz (sie/ihr)

Hey, ich bin Lola Smital und studiere Psychologie in Hamburg. Nebenbei arbeite ich seit 2022 bei der Multivision. Durch meine Eltern, die beide bei Greenpeace arbeiten, bin ich schon früh mit dem Umweltschutz konfrontiert worden, habe meine Eltern immer gerne auf Aktionen begleitet und mich zusammen mit Freunden für den Tier- und Umweltschutz engagiert.

Die Aufklärung über den Umweltschutz und die Thematisierung des Klimawandels ist meiner Meinung sehr wichtig, gerade bei jungen Menschen. Die Multivision trägt hier einen wichtigen Teil bei, weshalb ich sehr froh bin in diesem tollen Team mitwirken zu können.

Janni Umlauf

Coaching, Konzeption und Moderation (kein Pronomen / they/them)

Moin, moin, ich bin Elisa Kohlmann und seit März 2023 beim Multivision e.V. dabei. Mit einem vorwiegend rechtswissenschaftlichen Hintergrund und weiteren interdisziplinären Studien im Bereich Non-Profit- und Public Management fühle ich mich in meiner Rolle als Leitung des Projektmanagements sehr wohl. Bereichert durch ein unglaublich freundliches und stark motiviertes Team freue mich riesig darüber gemeinsam werteorientiert hochwertige Projekte zu meistern. Durch meine ehrenamtliche Arbeit in einem Hamburger Kulturverein und meinem Netzwerk an NPOs, öffentlichen Institutionen und nachhaltigen Unternehmen, bin ich gespannt, wie sich gemeinsam neue Brücken schlagen lassen. 

27.01.2023 Kölnische Rundschau
In der Waldorfschule in Gummersbach-Vollmerhausen haben sich 320
Schülerinnen und Schüler mit Fragen der Energiepolitik
auseinandergesetzt.
13.02.2023 Celler Presse
Klimawandel – was ist das überhaupt? Was sind seine Ursachen, welche
Auswirkungen sind zu erwarten und welche Maßnahmen sollte jede:r Einzelne
ergreifen? Diese und andere Fragen
10.06.2023 Kreiszeitung Wochenblatt 
Die bundesweite Bildungsveranstaltung „Energievision2050 – Unser Klima. Meine
Energie. Deine Zukunft“ war zu Gast in Neu Wulmstorf. Mit der Unterstützung der

26.05.2023 Kreiszeitung Sottrum
Klimaneutralität ist das Ziel in Deutschland bis 2045. Klingt gut, aber
was ist das? Und wie kann man es erreichen? Das Projekt
„Energievision 2050“
02.10.2023 Anzeiger-Verlag Osterholz 
Osterholz-Scharmbeck. Elektroautos, Treibhausgase, Fridays For
Future: Die Themen rund um den Klimawandel sind zahlreich. Um
all diese Konzepte näher zu bringen,
27.11.2023 HNA Göttingen
Um Klimaziele und Treibhausgase geht es bei einer Aktion an einer
Göttinger Schule. Dabei setzen sich die Schüler intensiv mit dem
Thema auseinander.
09.12.2023 Obermain-Tagblatt
Mit einer Spende der Raiffeisenbank Obermain Nord wurde an der Mittelschule
Altenkunstadt die Bildungsveranstaltung „Energievision – Wie wollen wir leben“
ermöglicht. Darüber freuen sich…                       

Du möchtest mit uns arbeiten?

Aktuelle Jobangebote

Nicht nur in Deutschland
Die Multivision in Österreich

Auch in Österreich bringen wir Multivisionen an Schulen und Bildungseinrichtungen.

Anfrage

Wir helfen Ihnen gerne bei der Planung und Durchführung einer unserer Veranstaltungen an ihrer Schule und auch bei allen anderen Themen rund um die Multivision.