die Multivision E-Mail an Freunde Link bei Twitter posten Link bei Twitter posten

Drei Schritte in eine faire Zukunft

Wissen vermitteln, zum Handeln aktivieren, mit eigenem Engagement andere Menschen begeistern; diese drei Ziele möchte das Schulprojekt „Fair Future II – drei Schritte in eine gerechte Zukunft“ zum Thema Ökologischer Fußabdruck bei 100.000 SchülerInnen in Nordrhein-Westfalen erreichen.

Das ist meine Welt. Das ist meine Aktion für eine faire Zukunft.

Das ist meine Welt. Das ist meine Aktion für eine faire Zukunft.
© Eine Welt Netz NRW, Peter Wattendorf

In Schritt eins vermittelt die Multivision „Fair Future II“ eindrucksvoll, emotional und umfassend Wissen und gibt dem komplexen Thema Ökologischer Fußabdruck einen verständlichen Rahmen. Die Jugendlichen sind die Entscheider und Gestalter von morgen. Ihnen sollen die ökologischen Zusammenhänge und die verfügbaren Ressourcenbudgets bewusst sein und Sie sollten wissen, wie man diese effizient und fair nutzt.

Nach dem Besuch der Multivision haben viele SchülerInnen das Bedürfnis, selbst aktiv für eine Faire Zukunft zu werden. Um viele Anknüpfungspunkte für eigenes Handeln aufzuzeigen, bietet die Multivision zusammen mit dem Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW konkrete Nachfolgeprojekte an. Damit können die SchülerInnen in Schritt zwei selbst aktiv werden und so längerfristig und sich auch über die Schule hinaus mit diesen wichtigen Themen beschäftigen. Dank der Förderung durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen können wir über 80 Schulen in NRW, die an der Multivision "Fair Future II" teilgenommen haben, diese tollen Nachfolgeprojekte kostenlos anbieten und so die Themen Ökologischer Fußabdruck und Faire Zukunft länger an der Schule halten.

Zusammen mit unseren Partnern, der BUNDjugend NRW und dem Eine Welt Netz NRW bieten wir für verschiedene Gruppengrößen und ab der 5. Klasse aufwärts spannende und interessante Bildungsprojekte zum Thema Ökologischer Fußabdruck und Faire Zukunft.

Einige Beispiele:

Haben Sie Fragen? Melden Sie sich einfach bei Marcus Kiesel unter der Telefonummer 0202-94224125 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Schritt drei rundet das Projekt ab: Unter dem Motto „Das ist meine Welt. Das ist meine Aktion für eine Faire Zukunft.“ bieten wir ein digitales Storybook und damit eine moderne Plattform an, auf der Sie und Ihre SchülerInnen die durchgeführten Projekte präsentieren können. Die Geschichten, die Ihr hier erzählet werden, sollen andere Jugendliche – auch über NRW hinaus – begeistern und dazu anregen, selbst aktiv zu werden.

 

Die Bildungsprojekte werden angeboten gemeinsam mit:

Das Projekt "Fair Future II" wird in Nordrhein-Westfalen gefördert durch die: