KW 41 2017
REdUSE & RE-ACT an der Stadtteilschule Richard-Linde-Weg
Hamburg

Projektdokumentation:

Projektwoche "Umwelt und Nachhaltigkeit"

Am 22.9.16 war das Medienprojekt „REdUSE“ bei uns zu Gast, um in einer interaktiven Multivisionsshow in unserer Aula die SchülerInnen zum Umgang mit den Ressourcen der Erde zu informieren. Dabei konnte man sich mit der Thematik auseinandersetzen und Stellung beziehen. Es wurde klar, dass die Ressourcen der Erde nicht ewig reichen werden und wir damit sehr verantwortungsvoll umgehen müssen.
Als Reaktion auf diese zentrale gesellschaftliche Frage setzte die Stadtteilschule-Richard-Linde-Weg im Schuljahr 2016/17 einen Themenschwerpunkt im Bereich Umwelt- und Nachhaltigkeit. Durch den Aktionstag am 22.09.2016 wurden die rund 800 Schülerinnen und Schüler
für die Besonderheiten, die sich aus den Herausforderungen im Umgang mit den Ressourcen unseres Planeten ergeben, sensibilisiert.
In der Woche vor den Herbstferien (10.-14.10.) folgte dem Aktionstag die Projektwoche der Stadtteilschule, in der sich die Schülerinnen und Schüler in je einem von 38 Projekten aus dem Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit der verantwortungsvollen Gestaltung eines nachhaltigen Lebens heute und in der Zukunft widmeten. Dabei wurde entweder eine Recyclingstation, Müllverbrenungsanlage oder ein Pumpspeicherkraftwerk erkundet, in Bille, Serrahn, Dove Elbe und Gose Elbe Müll gesammelt oder eine Biokompostanlage in der Schule gebaut.
In den verschieden Projektgruppen beschäftigen sich die SchülerInnen unter anderem mit Ernährung, Re-, und Upcycling (siehe Fotos) und entwickelten ein Bewusstsein und eine Wertschätzung für die Natur durch die Anfertigung von Fotografien (siehe Fotos) und die Auseinandersetzung mit dem Werk „Der gute Mensch von Sezuan“ von Bertolt Brecht.
Dies skizziert jedoch nur einen kleinen Ausschnitt der vielen Möglichkeiten, die die Stadtteilschule-Richard-Linde-Weg den SchülerInnen in den, auf der Austellung "RE-ACT" basierenden, Projekttagen bot.

Impressionen